Kontakt

Marco und Eva Bühler
Bühlstrasse 1
CH-6314 Unterägeri    Pfeil 52

Telefon +41 41 741 81 38
info@spirit-in-one.ch

Mobil Eva: +41 79 273 14 84
Mobil Marco: +41 79 418 36 56

Unsere Dienstleistungen

Recovery/Peer-Support

 

 


BLOG  (Wo bin ich: Blog)

 

Hier finden Sie eine Auswahl von 15 aus über 150 bisher erschienen Texten, welche wir in den letz­ten Jah­ren in­spi­riert ge­schrie­ben haben und die unsere Ar­beit be­glei­ten. Als Ein­stim­mung in den Me­di­ta­tions­ein­la­dungen ent­ste­hen laufend wei­tere.

 

Lieber Haus, liebe Haus

Lieber Haus liebe Haus

Ha, ha! Kein Grammatikfehler, denn DU bist das Haus!

Suchst du ein Haus, so findest du kein Haus.
Du findest Wände, Dach, Fenster, Türen und vieles mehr.

Suchst du dich, so findest du dich nicht.
Du findest Kopf, Füsse, Gedanken, Gefühle und vieles mehr.

Was ist also ein Haus?
Und wer bist du?


Wenn man ein Haus sucht, kann man nicht nach einem Fenster und seinen anderen Bestand­tei­len su­chen. Aber ge­nau die­se sind es, wel­che wir fin­den, wenn wir su­chen. Das Haus zeigt sich als sei­ne Be­stand­tei­le. Wir se­hen die Be­stand­tei­le und sa­gen: "Ha! Das ist ein Haus!" Da­bei er­ken­nen wir das Haus nicht durch das Su­chen, son­dern durch das Aus­deh­nen der Wahr­neh­mung über die ein­zel­nen Tei­le hinaus.

Liebe Portier

Liebe Portier

Was unterscheidet einen guten von einem wunderbaren Portier?
Der Gute steht lächelnd in der Türe, der Wunderbare hat gar keine Türe.

Was unterscheidet einen guten von einem wundererfahrenden spirituell Praktizierenden?
Der Gute steht lächelnd in der Türe, der Wundererfahrende hat gar keine Türe.

Doch was ist diese Türe? Was bedeutet es, keine Türe zu haben?


In der Türe zu stehen bedeutet, dass da etwas Neues auf mich zu kommt. Es beinhaltet so etwas wie ein War­ten. Da­zu wird der spi­ri­tuell Prak­ti­zie­ren­de idea­ler­wei­se still, folgt An­lei­tun­gen, liest Bü­cher und Schrif­ten, pil­gert zu hei­li­gen Stät­ten oder still su­chend durch Land­schaf­ten und Län­der, er be­sucht Hei­ler und Leh­rer, Gu­rus und Meis­ter. Er spricht vom Über­gang in die fünf­te oder xte Di­men­sion, vom neu­en Zeit­al­ter, das auf ihn und uns zu kommt. Kurz um, er hat das Ge­fühl ei­gent­lich be­reits in ei­ner Tü­re zu ste­hen. Jetzt soll­te es kom­men, das Wunder!

Liebe Engelsflügel

Liebe Engelsflügel

Kennst du das Gefühl einer herzhaften und herzvollen Umarmung?
Hast du dabei den heilenden Balsam erfahren?
Wie muss es sich dann erst anfühlen, wenn ein Engel dich in seine Flügel nimmt?
Doch….. wie komme ich zu dieser Engelsumarmung?


Im Moment erscheint die Zeit des Advent, des Ankommens (lat. advenire). Doch was ist dieses An­kom­men? Wer oder was kommt an? Mit die­ser Zeit er­schei­nen eben­so vie­le Men­schen, wel­che das An­kom­men des Er­lö­sers, des Mes­sias, des Sohn Got­tes er­war­ten. Sie er­war­ten da­bei, dass ein er­lö­sen­des We­sen auf sie zu kommt und wo mög­lich am 24. De­zem­ber ge­bo­ren wird. Da­bei mer­ken Sie nicht, dass das er­lö­sen­de We­sen schon im­mer hier ist und dies jetzt. Es muss al­so nicht an­kom­men. Wir soll­ten al­so nicht er­war­ten, dass et­was kom­men wird, weil es schon hier und jetzt ist. Aber wenn wir et­was e­rwar­ten, dann ver­pas­sen wir den Treff­punkt hier und jetzt. Es geht al­so da­rum, dass wir sel­ber von un­se­rer Rei­se in die Zu­kunft zu­rück­kom­men und im hier und jetzt an­kom­men. Willkommen im Advent!