Kontakt

Marco und Eva Bühler
Bühlstrasse 1
CH-6314 Unterägeri    Pfeil 52

Telefon +41 41 741 81 38
info@spirit-in-one.ch

Mobil Eva: +41 79 273 14 84
Mobil Marco: +41 79 418 36 56

Unsere Dienstleistungen

Recovery/Peer-Support

 

 


UNSERE ANLÄSSE  (Wo bin ich: Angebot)

 

Nachfolgend finden sich Infos zu bevorstehenden und Impressionen aus kürzlich vergangenen Anlässen.


Winterzauber im Stubenfenster vom 23. und 24. Januar 2021

WinterzauberWochenende der Stille, Freu(n)de und Begegnung im EINEN

Wer liebt es nicht zur kalten Jahreszeit am Stubenfenster zu hocken und draus­sen die Land­schaft zu be­trach­ten: den al­les zer­zau­sen­den Wind, den Tanz der Schnee­floc­ken, ein­ge­mumm­te Men­schen, wel­che schnell zur nächs­ten Tü­re ei­len und die vom Schnee in sanf­te Run­dun­gen ge­pack­te Land­schaft. Auch gibt es Lich­ter in an­de­ren Fens­tern und am eige­nen Fens­ter Was­ser­tröpf­chen oder gar Eis­blu­men. Und na­tür­lich gibt es da mich, der dem Gan­zen in­te­res­siert und gar fas­zi­niert zu­schaut.

Auf dieselbe Art und Weise sitzen wir jeden Tag an einem Fenster, das zwischen einem Ich und dem Du da draus­sen er­rich­tet wur­de. Und ge­nau­so hän­gen wir im­mer wie­der an all den Din­gen fest, wel­che sich zei­gen. Doch was ist, wenn der Blick aus dem Stu­ben­fens­ter sich im Ho­ri­zont ver­liert? Kann es sein, dass sich im Vergessen von Ich und Fensterplatz plötzlich ein hei­lendes Fliessen ein­stellt? Kann es sein, dass sich gleich­zei­tig im Leer­wer­den das un­an­tast­ba­re zu Hau­se und tie­fes Glücks-Be­rüh­ren zeigen?

Wegen Corona gilt in Ergänzung zum Flyer ein angepasstes Anmeldeverfahren mit Rück­tritts­mög­lich­kei­ten. Für dies­be­züg­li­che Er­klä­run­gen kon­tak­tie­ren Sie uns.

Weitere Infos



Ganz wach! Jeden Donnerstag-Abend 2020 und 2021

Donnerstagabend MeditationAbend der spirituellen Weitsicht und Meditation

Gemeinsam bringen wir soweit wie ge­wünscht die An­lie­gen aus un­se­rem All­tag ein, wer­den dann im spi­ri­tuel­len Er­in­nern ganz wach (Me­di­ta­tion) und be­sprechen zum Ab­schluss Be­geg­nun­gen und Fra­gen, wel­che sich da­raus er­geben. So lernen alle von den Fragen der anderen Teilnehmenden.

Weitere Infos 2020



Weitere Infos 2021

Eine Zeitreise ins Jetzt vom 29. und 30. August 2020

Eine Zeitreise ins JetztWochenende der Stille, Freu(n)de und Begegnung im EINEN

Reisen bedeutet eine Reise zu machen. Reisen ist also eine Tä­­tig­­keit. Doch nun ein­­mal ehr­­lich! Wenn du als Gast im Flug­­zeug, Au­­to oder in der Ei­­sen­­bahn sitzt, wer macht denn da et­­was? Ab­­ge­­se­­hen von aus dem Fen­s­ter schau­en, tust du gar nichts! Es ist das Flug­­zeug, das Au­­to oder die Ei­­sen­­bahn, wel­­che die Rei­­se ma­­chen. Und du schaust ohne dich zu be­­we­­gen zu, wie sich das von dir Beo­­bach­­te­­te be­­wegt. Er­kennt sich der Beo­bach­ten­de so be­merkt er als die­ser über­all und im­mer zu sein. Dies wird als Bal­sam emp­fun­den, denn Wun­den fal­len in sich zu­sam­men. Dan­ke, dass das Wun­der(n) auch die­ses Wo­chen­en­de ge­schehen konnte.

Ein paar Impressionen finden sich unter dem nachstehenden Button. Wir zeigen aus Grün­den des Per­­sön­­lich­­keits­­schut­­zes nor­ma­ler­wei­se kei­­ne Per­­so­nen. Dort wo es den­noch vor­kommt, ha­ben wir die aus­drück­li­che Er­laub­nis ein­geholt.

Impressionen